Skip to main content

C-Jugend vom OHV Aurich weiter erfolgreich

Erstellt von Markus Schmidt-Dannehl, OHV Aurich | |   C1-Jugend

Die vergangenen Wochen waren für die C1 vom OHV Aurich erfolgreich. Sechs Punkte aus drei Spielen und ein Turniersieg des jüngeren Jahrgangs (2004) sprechen für sich.

Der Reihe nach.

Mitte Dezember tat sich der OHV bei der HSG Delmenhorst bis zum Ende schwer. Der Tabellenvorletzte hielt 50 Minuten sehr gut mit. Die engagierte und selbstbewusste Spielweise der HSG brachte die etwas müde wirkenden Ostfriesen immer wieder aus ihrem Spielfluss. Gelungene Einzelaktionen und am Ende mehr Druck in der Vorwärtsbewegung reichten für den Gast letztlich noch zu einem 31:28 Erfolg. Verbunden mit der Erfahrung, dass es in der Oberliga keine leichten Spiele gibt!

 

Am ersten Wochenende des neuen Jahres durfte der jüngere Jahrgang der Auricher, verstärkt durch zwei Spieler aus anderen Teams aus der Region, die Handballregion Ems-Jade beim Forum-Cup in Wilhelmshaven vertreten. Nach einer sehr durchwachsenen Vorrunde erreichte die Ems-Jade-Auswahl mit etwas Glück doch noch das Halbfinale. Dort wartete die JSG Wilhelmshaven als Favorit. Und so ein Derby weckt dann zum Glück den letzten Ehrgeiz, so dass dieses Spiel ebenso gewonnen wurde wie das Finale gegen eine Auswahlmannschaft aus dem Bremer Umland (KRAGE).

 

Mit dem HC Bremen/Hastedt ging es für die Jungs vom OHV Anfang Januar in der Oberliga mit einer Mannschaft aus der Hansestadt weiter. Das erste Pflichtspiel des Jahres war auch ein Gradmesser, wie die kurze Vorbereitung auf die Rückserie nachwirkte. Insbesondere in den ersten Minuten zeichnete sich hier Torwart Steffen Debelts mit tollen Paraden aus. So konnte sich Aurich einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Über 16:12 (HZ) wurde das Spiel letztlich mit 31:26 gewonnen. Ein gutes, aber auch trotz der permanenten Führung, spannendes Oberligaspiel, in dem alle Spieler eine gute Leistung zeigen konnten.

 

Am vergangenen Sonntag mussten Aurichs Junioren beim Tabellenletzten in Schaumburg antreten. Die Anreise erfolgte am Samstag. Ohne die Strapazen der langen Anreise in den Knochen konnte der OHV von Anfang an deutlich machen, dass beide Punkte mit an die Küste genommen werden sollen. 

Eine ordentliche Leistung in der ersten Halbzeit führte zum Pausenstand von 13:4 aus der Sicht der Gäste. Die Trainer Jan Reshöft und Patrick Tullikowski wechselten entsprechend viel durch, was den Spielverlauf kaum beeinflusste. Alle Spieler zeigten unter den Augen von Bundesligatrainer Frank Carstens (GWD Minden) gelungene und ansehnliche Aktionen. Am Ende wurde das Spiel mit 29:15 gewonnen.

 

Aurich steht jetzt auf dem dritten Tabellenplatz. Erstaunlich für die neu formierte Mannschaft, die überwiegend Spieler des jüngeren Jahrgangs aufweist. Aber es warten noch schwere Spiele. Am Samstag (27.1.) kommt der ungeschlagene Tabellenführer aus Schwanewede. Anpfiff ist um 15.00 Uhr in der Ellernfeldhalle. Davor spielt schon die B2 ab 13:15 Uhr in der Landesliga gegen den dortigen Tabellenführer.  Unterstützung von der Tribüne wird der OHV in beiden Spielen brauchen, wenn was Zählbares auf der Habenseite dabei herauskommen soll!

 

Für Aurich spielten: Steffen Debelts (TW); Jonas Huhne; Jorit Reshöft; Sebastian Federspiel; Henning Stoehr; Noah Wiggers; Fabian Dörnath; Eric Dannehl; Lukas Meinke; Simon Meinke; Thomas Reck; Stig Lübben; Nick Eggers

Zurück
Der OHV Aurich mit Sebastian Federspiel (mit Ball) im Angriff. Foto Privat