Skip to main content

OHV E-Jugend nimmt am Turnier in Rostock teil

Erstellt von Guido Dähn, Trainer | |   Verein

Die E-Jugend des OHV Aurich bekam im letzten Jahr nach dem Turniersieg in Hamburg eine Einladung zum Empor Cup nach Rostock. Nach einigen Überlegungen wurde entschieden, an diesem Turnier am 04. März teilzunehmen. Mit 11 Kindern, 3 Trainern und 7 Eltern machte sich die Truppe bereits am 03. März auf den Weg in Richtung Rostock.

Übernachtet wurde in einem Hostel in Bad Doberan, 13 km von Rostock entfernt. Am Samstag startete die Mannschaft nach einer kurzen Nacht aufgeregt in Richtung Sporthalle. 

Dort begann das Turnier mit dem Einlauf aller Mannschaften. Die Anspannung wuchs bei allen Spielern und mitgereisten Eltern. Bei diesem Turnier wurde in 2 Staffeln mit je 5 Mannschaften mit einer Spielzeit von 1x 20 min - ohne Pause - gespielt. Der erste Gegner der Auricher Mannschaft war der Stralsunder HV.  Mit einem Blitzstart führte der OHV schnell mit 4:0 Toren. Diese Führung gaben die Jungs nicht mehr her und konnten über 7:3 und 9:5 das Spiel letztlich mit 15:7 für sich entscheiden.

Als nächster Gegner standen den Jungs der HV Lüneburg gegenüber. In diesem Spiel wurde es bei den Zuschauern deutlich lauter, denn die Gegner waren mit zahlreichen Fans und Trommeln angereist. Aber die jungen OHV Spieler ließen sich davon nicht beeindrucken. Das erste Tor für Lüneburg lies der glänzend aufgelegte Torhüter Matthias Laubrock erst beim Stande von 10:1 zu. Auch dieses Spiel wurde sicher mit 21:4 Toren gewonnen.

Das dritte Spiel gegen die JSG NSM Nettelstedt wurde deutlich spannender. Im Vorfeld war klar, der Sieger aus dieser Partie hatte das Halbfinale erreicht. Die Jungs wurden durch das Trainerteam neu eingestellt, eine zusätzliche Motivation war nicht notwendig. Es wurde das vielleicht beste Spiel, das unsere Mannschaft in ihrer bisherige jungen „Karriere“ gespielt hatte. Gegen den Nachwuchs aus Nettelstedt legten die Auricher konsequent die Tore vor und führten zwischenzeitlich mit 8:4. In der Abwehr wurden gegen teilweise deutlich größere Spieler mannschaftlich super verteidigt. Nachdem Nettelstedt auf 8:7 verkürzen konnte, wurde wieder eine 3 Tore Führung zum 10:7 herausgespielt. Zum Spielende liesen Kraft und Konzentration nach, es kam zu unnötigen technischen Fehlern und freie Torchancen wurden ausgelassen. Leider kam es in der Schlußphase des Spiel`s auch noch zu unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen gegen die Auricher Spieler und so wurde das Spiel noch knapp mit 10:11 verloren.  Sowohl die Auricher Trainer als auch die mitgereisten Eltern waren jedoch vom Auftreten der Mannschaft begeistert und auch vom Organisatorenteam  aus Rostock kamen anerkennende Worte.

Im letzten Spiel der Vorrunde traf man nun auf den SV Mecklenburg/Schwerin. Die Mecklenburger Stiere zeigte von Anfang an, warum sie die diesjährigen Turniersieger sind. Mit einem beeindruckenden Tempospiel setzten sie sich zügig mit 3:0 Toren ab, bevor dem OHV das erste Tor gelang. Die Auricher kamen nicht ins Spiel und verloren deutlich mit 18:6 Toren.

Als Gruppendritter traf der OHV nun auf den 4. der 2. Gruppe, den MTV Lübeck. Im Tor wurde jetzt Paul Pape eingesetzt und Matthias ging auf dem Feld auf Torejagd. Zunächst sah es nach einem Sieg für die Auricher aus und es wurde auf dem Feld viel rotiert. Dies wirke sich jedoch negativ auf den Spielfluss unserer Mannschaft aus. Die Lübecker Spieler kamen besser ins Spiel. Auch die Umstellung des Spiels auf die gewohnte Formation brachte keine Wende mehr und so konnten die Lübecker dieses Spiel am Ende verdient mit 16:13 gewinnen.

Im Spiel um Platz 7 mussten die Jungs erneut gegen den Stralsunder HV antreten. Nicht mehr so deutlich wie in der Vorrunde aber doch ungefährdet gewannen der OHV erneut mit 10:8 Toren. Überglücklich aber auch müde musste nun auf die Siegerehrung gewartet werden. 

Hier gab es für jeden Spieler neben der Urkunde auch eine Medaille.

Unvergessen wird diese Siegerehrung für den Torhüter des OHV's Matthias Laubrock bleiben! Er wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt! Neben einem Pokal und einer Urkunde durfte er auch einen neuen Handball von 2 Zweitliga-Spielern des Empor Rostocks entgegen nehmen! 

Auch der Turniersieger aus Schwerin war von der Spiellaune der OHV-Truppe begeistert. Die Auricher Trainer bekamen - direkt nach der knappen Niederlage gegen Nettelstedt - eine Einladung zum Mecklenburger-Stiere-Cup im Mai diesen Jahres und werden mit ihrer Mannschaft  voraussichtlich auch an diesem Event teilnehmen. 

Mit diesem positiven Abschluss und den tollen Eindrücken wurde nun die Reise nach Aurich angetreten. 

Für den OHV spielten bei diesem Turnier: Matthias Laubrock, Finn Jacobs, Felix Wehmeyer, Hannes Bigalski, Jonas Bigalski, Thorge Rühling, Stian Dähn, Torbe Goldenstein, Paul Pape, Henri Jacobs und Maxim Oppermann.

Zurück
OHV E-Jugend nach dem Turnier in Rostock. Foto: Privat
Matthias Laubrock wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt. Foto: Privat