Zum Hauptinhalt springen

B-Jugend des OHV für Oberliga-Vorrunde qualifiziert

Erstellt von Silke Meyer, ON-Digital vom 24.05.2019 | |   Verein

Auricher Handballer gewinnen in der Relegation alle drei Spiele

Auricher Handballer gewinnen in der Relegation alle drei Spiele 

Aurich. Die B-Jugend-Handballer des OHV Aurich haben sich gleich im ersten Anlauf für die Vorrunde zur Oberliga qualifiziert, der höchsten Spielklasse dieser Altersklasse. Die Mannschaft der Trainer Jan Reshöft und Kevin Wendlandt gewann beim Relegationsturnier alle drei Spiele. Die Auricher waren Ausrichter der ersten Runde, an der neben ihrer Mannschaft der TvdH Oldenburg, der Harpstedter TB und die SG Lingen-Lohne teilnahmen. 

Sie starteten mit einem starken Spiel gegen die Oldenburger ins Turnier. Schon nach sechs Minuten setzten sie sich mit drei Toren und einer starken Abwehr ab. Mit diesem Vorsprung gingen sie auch in die Halbzeitpause. 

Doch die Oldenburger gaben nicht auf und schafften nach Zeitstrafen gegen Auricher in doppelter Überzahl den Ausgleich. Mehr Tore ließ die starke Auricher Abwehr dann aber nicht zu. Als die Auricher wieder komplett waren, wurde es noch einmal spannend. Letztlich setzten sich jedoch die Auricher durch und gewannen das Spiel mit 14:13. 

Nächster Gegner der Auricher war der Harpstedter TB, der die Qualifikationsspiele zur Landesliga dominiert und sich für die Runde zur Oberliga qualifiziert hatte. 

Nach Startschwierigkeiten setzten sich die Auricher bis zur Halbzeit mit sieben Toren ab (9:2). Anschließend ließen dann jedoch Abwehrarbeit und Konzentration nach. Die Harpstedter kamen zwar noch zu sieben Toren, die Auricher aber gewannen 16:7. 

Im letzten Spiel des Turniers traf der OHV auf die SG Lingen-Lohne. Beide Mannschaften spielten schon letzte Saison in der C-Jugend gegeneinander. 

Die Auricher starteten mit einer starken Abwehr und führten schnell mit zwei Toren. Jedoch konnten sie die nicht verwalten und lagen nach einer guten Leistung der Lingener in der elften Minute mit zwei Toren zurück (3:5). Die Auricher ließen den Kopf aber nicht hängen und erkämpften sich zur Halbzeit eine Zwei-Tore-Führung (7:5). Dass sie wieder in Führung gehen konnten, hatten sie besonders ihrem Außenspieler Henning Stoehr, aber auch ihrem gut koordinierten Abwehr- und Angriffsverhalten zu verdanken. In der zweiten Halbzeit bauten die Auricher ihre Führung aus. Die Lingener nahmen sich durch fünf Zwei-Minuten-Strafen in der zweiten Halbzeit selbst aus dem Spiel. Die Auricher setzten sich am Ende 16:9 durch und schlossen damit die Oberliga-Qualifikation als Tabellenerster ab. 

 

OHV Aurich: Debelts; Huhne, Eggers, Lübben, Reshöft, L. Meinke, Stoehr, Reck, Dörnath, S. Meinke, Wiggers. 

Zurück
OHV-TrainerJan Reshöft