Zum Hauptinhalt springen

Im Kreis der Besten in Niedersachsen

Erstellt von Silke Meyer, ON-Digital | |   C1-Jugend

C-Jugend-Handballer des OHV Aurich qualifizieren sich vorzeitig für das Endturnier um die Verbandsmeisterschaft

Aurich. Noch sind nicht alle Spiele gespielt in der Handball-Oberliga West der männlichen C-Jugend. Aber bereits jetzt steht fest: Die Mannschaft des OHV Aurich wird dort am Ende in dieser höchstklassigsten Liga, die es für ihre Altersstufe in Niedersachsen gibt, zu den besten drei Teams gehören. Die Auricher haben sich damit für das Verbandsfinalturnier qualifiziert und spielen um den Titel des Niedersachsenmeisters. 

In der vergangenen Saison hatte es für die Auricher C-Jugend mit damals Spielern überwiegend des jüngeren Jahrgangs ganz knapp nicht zur Teilnahme gereicht. Die Mannschaft ist unter Trainer Jan Reshöft weitestgehend zusammengeblieben. Jetzt sind die Auricher dabei, wenn am 30. und 31. März das Endturnier mit den ersten drei Teams aus den Oberligen West und Ost gespielt wird. 

Die Auricher haben damit erreicht, was sie sich für die Saison vorgenommen hatten. „Unser Ziel war es, oben mitzuspielen“, sagt Reshöft. Aktuell ist seine Mannschaft Tabellenzweiter. Ein Spiel steht noch aus. Im besten Fall kommt es am Sonnabend um 15.30 Uhr in der Ellernfeldhalle gegen den derzeitigen Tabellenführer TvdH Oldenburg zu einem Endspiel um Platz eins. 

Egal, wie das Spiel ausgeht. Mit ihrer Bilanz ragen die Auricher in der Tabelle auch jetzt schon heraus. Keine andere Mannschaft hat so viele Tore geworfen wie sie. Und keine Abwehr hat weniger Tore zugelassen. Von ihren 17 Spielen haben die Auricher 14 gewonnen. Und zwar klar. Drei haben sie extrem knapp verloren. Zwei mit einem, eins mit zwei Toren. Das 33:34 beim TvdH Oldenburg sei mit etlichen ausgelassenen hundertprozentigen Chancen selbst verschuldet gewesen, so Reshöft. Beim 30:31 beim TV Bissendorf-Holte sei seine Mannschaft zu nervös gewesen. 

Der OHV-Trainer stört sich jedoch nicht an den Niederlagen: „Wenn die Mannschaft am Ende daraus gelernt hat, wäre das super.“ Er findet es einfach toll, mit den Spielern zu arbeiten: „Alle sind leistungsbereit, bringen sich ein.“ Der sportliche Erfolg ist da für ihn „nur“ ein Nebeneffekt. Alle hätten sich sowohl persönlich als auch sportlich weiterentwickelt. Drei aus dem Team, Stig Lübben, Eric Dannehl und Jorit Reshöft, gehören zur Niedersachsenauswahl. 

Immer wieder ist der OHV-Trainer auch überrascht, wie viel die Spieler über das Sportliche hinaus privat noch gemeinsam unternehmen. Und das, obwohl nicht alle Spieler aus Aurich kommen, sondern auch aus Emden und Jever. Deren Eltern übernehmen die Fahrten zum Training und unterstützen sich dabei gegenseitig. 

Montags stehen für die Nachwuchshandballer Kraft- und Athletikeinheiten auf dem Plan. Mittwochs wird trainiert und freitags zusammen mit der B- und A-Jugend. Dazu kommen die Punktspiele am Wochenende, häufig auch mit Einsätzen in zwei Mannschaften. Zusätzlich zur C-Jugend dann auch noch in der zweiten B-Jugend. Die wird ebenfalls von Reshöft trainiert und ist für ihn als derzeit Tabellenzweiter der Landesliga die Überraschung der Saison. 

Was die C-Jugend des OHV in dieser Saison auszeichnet? Reshöft sieht das große Plus gegenüber der Konkurrenz in der Athletik und in der Einstellung, mit der seine Mannschaft in die Spiele geht. 

Jetzt freut sich Reshöft, der auf der Trainerbank von OHV-Spieler Kevin Wendlandt unterstützt wird, auf das Endturnier. Ausrichter ist der TvdH Oldenburg. Sechs Teams spielen an zwei Tagen nach dem Modus jeder gegen jeden. 

Die Auricher hatten sich zwar auch darum beworben, das Turnier auszurichten. Von vornherein jedoch mit wenig Aussicht auf den Zuschlag. Sie haben das Meisterschaftsfinale bereits in der Saison 2016/17 veranstalten dürfen. Damals belegten die Auricher Platz drei. Den Titel sicherte sich die TSV Burgdorf. Die ist auch diesmal wieder dabei und für Reshöft Favorit. 

Für die Auricher Spieler ist die Teilnahme am Finale der Abschluss ihrer Zeit in der C-Jugend. Ihren sportlichen Weg gehen sie nächste Saison geschlossen in der B-Jugend weiter. Mit Trainer Jan Reshöft. 

Zurück
Die C-Jugend-Handballer des OHV (im Bild Eric Dannehl) sind in dieser Saison kaum zu stoppen. Archivfoto: Friedrichs