Männliche D1-Jugend des OHV verliert auswärts mit Licht und Schatten

Erstellt von Stefan Redenius | |   D-Jugend

Die D1-Jugend des OHV Aurich hatte sich nach der Vorrunde für die Meisterrunde der Regionsliga qualifiziert und trat am Wochenende im ersten Spiel auswärts bei der JHSG Varel an. DAs Spiel ging mit 16:19 verloren. Dabei zeigten die Auricher Jungs in den beiden Halbzeiten zwei vollkommen unterschiedliche Gesichter.

Nach einem ausgeglichenen Beginn verlief die erste Halbzeit sehr einseitig zugunsten von Varel. Das erste Tor der Partie fiel erst nach fast vier Minuten. Varel ging in Führung. Beim Stand von 2:3 aus Auricher Sicht konnte in der achten Minute ein Siebenmeter nicht zum Ausgleich genutzt werden. Varel zog auf 7:2 davon. Diese Führung behauptete die JHSG und baute sie weiter aus. Ursächlich für die Unterlegenheit der Auricher waren Abspielfehler und überhastet abgeschlossene Angriffe. Zudem waren die Vareler bei ihren Angriffen ein ums andere Mal den entscheidenden Schritt schneller als die Abwehr des OHV. Den höchsten Rückstand hatte Aurich in der 18. Minute mit 4:11 zu verzeichnen. In die Pause ging es mit 6:12.

 

Seine Halbzeitansprache nutzte Aurichs Trainer dazu, sein Team deutlich aufzufordern, die Trainingsinhalte konsequenter umzusetzen. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte stand von der Einstellung her eine veränderte Mannschaft auf der Platte. Der OHV stellte auf einigen Positionen um, besann sich auf seine Fähigkeiten und kam nun sowohl mit Würfen aus dem Rückraum als auch über Zuspiele an den Kreis zu Torerfolgen. Varel konnte den Abstand nicht mehr vergrößern. Ganz im Gegenteil: Zwischen der 31. und 35. Minute kam Aurich zu drei Toren in Folge und verkürzte auf 14:17. Diesen Lauf konnte auch eine Vareler Auszeit nicht unterbinden. Allerdings fing sich die JHSG dann wieder und brachte den Vorsprung sicher ins Ziel. Mit einem erfolgreich verwandelten Siebenmeter setzte Aurich den Schlusspunkt zum 16:19 nach 40 Minuten. Die zahlreichen aus Aurich mitgereisten Zuschauer sahen ein sehr faires Jugendspiel, das von den beiden Schiedsrichtern souverän geleitet wurde.


Für den OHV spielten: Heye Götz (Tor), Lasse Andreesen (3), Timon Andreesen, Jaan Bethke, Jonah Bitzhöfer (3) Felix Drees (2), Noah Hirschmann, Neal Lambrecht, Tjark Müller (2), Felix Prietze (2), Jesko Redenius (4)

Zurück