A-Jugend muss sich ehemaligem Bundesligisten geschlagen geben

Erstellt von Enno de Wolf, OHV Aurich | |   A-Jugend

Am Samstag, den 15.09.2018 trat die A-Jugend des OHV gegen HSG Grüppenbühren-Bookholzberg an. Sie mussten sich im ersten Heimspiel der Saison geschlagen geben.

Aurich. In der ersten Halbzeit waren beide Teams gleich auf, welches auf beiden Seiten an einer starken Abwehr lag. Die Abwehr der Grüppenbührener stand gut, verursachte aber auch drei 7 Meter, die von Simon Stoehr souverän verwandelt wurden. Mit einer knappen Führung von 14:13 gingen die Auricher in die Halbzeitpause.

Diese nutzten die Trainer, um die Mannschaft weiter zu motivieren. So ging es zunächst mit neuem Elan in die zweite Hälfte. Bis zur 40. Minute konnte ein Gleichstand aufrechterhalten werden.  In den darauffolgenden Minuten ließ die Konzentration nach und es kam häufiger zu technischen Fehlern. Beim Stand von 22:29 aktivierten die Spieler ihre Reserven und machten noch zwei Tore.

Trotz der Unterstützung von der Bank und dem Publikum reichte es am Ende für die Ostfriesen nicht mehr für einen Sieg. Mit einem Endstand  von 24:32 musste sich die A-Jugend geschlagen geben. Das Team des OHV konnte durch dieses Spiel gegen eine starke Bundesliga-erfahrene Mannschaft weitere Erfahrungen in der Oberliga sammeln.

 

Für den OHV spielten: Enno de Wolf (TW), Steffen Debelts (TW), Kai-Mark Toma (7), Andreas Rohden, Jonas Nowak (1), Hauke Dannholz (1), Renke Steen (1), Jonas Wark (7), Jan-Ole Lokers, Yanek Densow (1), Simon Stoehr (6)

Zurück