A-Jugend des OHV verliert beim Spitzenreiter

|   A-Jugend

Handballer unterliegen bei der JSG Wilhelmshaven klar

WILHELMSHAVEN Beim starken Spitzenreiter in der Oberliga, bei der JSG Wilhelmshaven, haben die A-Jugend-Handballer des OHV Aurich mit 23:39 Toren verloren.

 

Der OHV tat sich zu Beginn sehr schwer und ließ in den ersten zehn Minuten zwei klare Chancen liegen. Wilhelmshaven war sehr konsequent im Abschluss und machte von Beginn an Druck. Nur bis zum 5:5 konnte der OHV die Partie offen gestalten. Dann zog der WHV durch Tore von Kenneth Albers und Simon Frackowiak davon auf 9:5.

 

OHV-Trainer Patrick Tulikowski nahm die erste Auszeit und versuchte, seine Mannschaft zurück in die Spur zu bringen. Vergeblich. Die Auricher lagen zur Halbzeit 12:18 zurück.

 

In der Pause sprach Tulikowski die Einstellung an und dass die gut vorbereiteten Chancen auch genutzt werden müssten und nicht zu schnell und überheblich abgeschlossen werden dürften. Die Auricher versuchten, die Theorie in die Praxis umzusetzen. Aber relativ schnell war klar, dass für sie bei der JSG nichts zu holen sein würde. Mit schnellem Pass- und Angriffsspiel setzten die Wilhelmshavener immer wieder Akzente. Entweder war der wurfstarke Rückraum selbst erfolgreich oder setzte seinen Kreisläufer hervorragend ein. Der OHV ließ zwar den Kopf nicht hängen, verlor am Ende aber sehr deutlich. Die Niederlage war auch dem kleinen Kader geschuldet.

 

OHV Aurich: Federspiel, Dalhoff; Lübben (3 Tore), Drees, L. Meinke (8), Dannehl (3), Dähn (1), Stoehr (4), S. Meinke (4).

Zurück