Zum Hauptinhalt springen

OHV-Handballer starten mit Auswärtsspiel

Erstellt von Ostfriesische Nachrichten: Marco Lindenbeck | |   1. Herren

Das erste Heimspiel soll am 11. Oktober stattfinden – dafür arbeiten die Verantwortlichen an einem Konzept

Aurich. Für den Verkauf von Dauerkarten für die kommende Saison in der dritten Handball-Liga hat der OHV Aurich nun eine wichtige Information erhalten. Der Deutsche-Handball-Bund (DHB) hat den Rahmenterminplan für die im Oktober beginnende Spielzeit veröffentlicht. Die Auricher Handballer starten am ersten Oktober-Wochenende mit einem Auswärtsspiel bei der Ahlener SG in die Saison. Voraussichtlich wird das Spiel am Sonnabend, 3. Oktober, stattfinden. Das erste Heimspiel für den OHV steht dann am Sonntag, 11. Oktober, auf dem Programm. Der Gegner ist LiT Tribe Germania.

Auch bei zwei weiteren Heimspielen stehen die Termine so gut wie fest. Am Sonntag, 25. Oktober, trifft die Mannschaft um Trainer Arek Blacha auf den TuS Vinnhorst (17 Uhr) und am Freitag, 6. November, ist ab 19 Uhr der ASV Hamm Westfalen II zu Gast in der Sparkassen-Arena. Bereits zwei Tage später soll das Auswärtsspiel bei den SGSH Dragons ausgetragen werden. Am dritten Spieltag trifft der OHV auswärts auf den TuS Spenge und am fünften Spieltag müssen die Auricher beim TSV GWD Minden II antreten. Für diese beiden Spiele gibt es noch keine genaue Terminierung.

OHV-Teammanager Ewald Meyer ist derzeit damit beschäftigt, mit den anderen Vereinen die genauen Anstoßzeiten abzustimmen. In zehn Tagen soll dieser Prozess beendet sein und ein fertiger Spielplan präsentiert werden.

Dieser taucht traditionell auf der Rückseite einer jeden Dauerkarte auf. In diesem Punkt haben die Verantwortlichen des OHV bald verlässliche Sicherheit. Derzeit arbeiten die Verantwortlichen an einem Konzept für die Austragung der Handballspiele mit Zuschauern. Das Konzept muss aber noch mit dem Gesundheitsamt und dem Landkreis abgesprochen werden.

Bis zum 1. September soll das Konzept dann vorgestellt werden. Wenn alles klappt, können die Dauerkarten verkauft werden. Dann hat sich auch die Frage geklärt, ob und wie viele Einzelkarten für die Handball-Spiele des OHV in den freien Verkauf gehen.

Seit knapp einem Monat bereiten sich die OHV-Spieler auf die neue Handball-Saison vor.

Zurück
OHV-Spieler Maxim Pliuto bei der Arbeit im Fitnessstudio.Foto: Wolfenberg