Zum Hauptinhalt springen

OHV muss jetzt sogar nach Berlin

Erstellt von Ostfriesische Nachrichten: Silke Meyer | |   1. Herren

Für die Drittliga-Handballer des OHV Aurich kommt es im Ligapokal noch einmal anders als gedacht. Da mittlerweile drei Mannschaften zurückzogen haben, müssen sie jetzt weiter reisen.

Aurich. Da waren es nur noch drei Mannschaften. Und deshalb müssen sich die Drittliga-Handballer des OHV Aurich im Ligapokal, der auf freiwilliger Basis alternativ zur abgebrochenen Saison ausgetragen wird, noch einmal neu orientieren. Mit der Ahlener SG und der SG Schalksmühle hatten, wie berichtet, bereits zwei Vereine am Mittwoch ihre Mannschaften aus der Gruppe mit dem OHV zurückgezogen. Dann verzichtete auch noch das Team Handball Lippe II. Blieben in dieser Gruppe B der OHV, der ATSV Habenhausen und der TV Cloppenburg.

 

Der Spielleiter der 3. Liga der Männer, Andreas Tiemann, fasste deshalb die drei Teams mit denen der Gruppe A zusammen. Dazu gehören der TSV Altenholz, der Oranienburger HC, die SC Magdeburg II Youngsters und die Füchse Berlin Reinickendorf II.

Anfangs hatten hier auch die TSV Burgdorf II und die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz gemeldet. Doch auch diese beiden Vereine haben ihre Teams inzwischen zurückgezogen.

 

OHV hat drei Heimspiele

 

Sieben Mannschaften treten jetzt in der neu gebildeten Gruppe in einer Einfachrunde an. Jedes Team hat damit drei Heimspiele und drei Auswärtsspiele.

 

Die Auricher starten am Sonnabend, 10. April, mit einem Auswärtsspiel beim ATSV Habenhausen. Am Sonnabend darauf (17. April) haben sie ein Heimspiel gegen den SC Magdeburg II. Am 24. April sind sie beim TSV Altenholz. Am 1. Mai treffen sie im Heimspiel auf den TV Cloppenburg. Am 8. Mai müssen die Auricher zu den Füchsen Berlin reisen. Es wird für die Auricher eine Ein-Tages-Reise. „Das haben wir zu Zweitliga-Zeiten ja auch so gemacht“, sagte OHV-Teammanager Ewald Meyer. Letzter Spieltag ist der 22. Mai, an dem der OHV den Oranienburger HC in der Sparkassen-Arena empfängt. Die ersten beiden Teams sind für die Teilnahme am DHB-Pokal qualifiziert.

 

Die Spiele werden ohne Zuschauer stattfinden müssen. Sie werden aber im Internet auf sportdeutschland.tv übertragen.

Zurück
Die Auricher starten am Sonnabend, 10. April, mit einem Auswärtsspiel. Foto: Archiv