Zum Hauptinhalt springen

1.000 Fans bei Heimspielen des OHV erlaubt

Erstellt von Ostfriesische Nachrichten: Silke Meyer | |   1. Herren

Karten für das Pokalspiel gibt es am Sonnabend in der Sparkassen-Arena

 

AURICH Seit Mittwoch gilt in Niedersachsen eine neue Corona-Verordnung. Auf die Vorgaben haben die Verantwortlichen des OHV Aurich gewartet, um mit dem Verkauf der Tages- und Dauerkarten für die Heimspiele der Drittliga-Handballer in der Sparkassen-Arena beginnen zu können. Allen voran für das Pokalspiel am Sonnabend (18 Uhr) gegen den TV Großwallstadt.

 

Bis zu 1000 Zuschauer sind zum Pokalspiel und dann auch zu den Punktspielen in der Sparkassen-Arena erlaubt. Für das Pokalspiel können Karten am Sonnabend, 28. September, im Vorverkauf in der Zeit von zehn bis zwölf Uhr und dann wieder ab 15 Uhr erworben werden. Und zwar ausschließlich in der Sparkassen-Arena.

 

Beim Einlass zu den Spielen gilt 3G-Prinzip

 

Beim Einlass gilt die 3G-Regel. Geimpfte, Genesene oder Getestete sind zugelassen, müssen aber auch den entsprechenden Nachweis vorlegen. Die Registrierung erfolgt per Luca- oder Corona-App beziehungsweise händisch.

 

Mit Betreten der Halle müssen die Fans bis zum Sitzplatz einen Mund- und Nasenschutz tragen. Der darf am Platz abgenommen werden. Die Fans haben freie Platzwahl.

 

Die OHV-Verantwortlichen bitten die Fans darum, frühzeitig zum Pokalspiel zu kommen. „Alles muss sich erst einmal einspielen. Der organisatorische Aufwand ist groß“, sagte Lutz Günsel, zweiter Vorsitzender des OHV. Deshalb ist die Sparkassen-Arena auch bereits ab 16.30 Uhr und damit eineinhalb Stunden vor Spielbeginn geöffnet.

 

Am Montag startet der Verkauf von Dauerkarten

 

Am Montag, 30. August, startet der OHV mit dem Vorverkauf der Dauerkarten. Die können dann montags bis freitags von neun bis 15 Uhr ausschließlich in der Druckerei Meyer in Schirum erworben werden. Auch für die Punktspielsaison gilt: als Zuschauer sind nur genesene, geimpfte oder aktuell getestete Personen zugelassen.

 

Bisherige Dauerkarteninhaber haben 14 Tage ein Vorkaufsrecht und Anspruch auf ihren bisherigen Wunsch-Sitzplatz. „Wir kehren zu dem Platzsystem zurück, das wir vor Corona-Zeiten hatten“, sagte Günsel.

 

Eine Dauerkarte für Erwachsene kostet 145 Euro, ermäßigt 120 Euro. Jugendliche im Alter von zehn bis 17 Jahren zahlen 60 Euro. Die Dauerkarte umfasst elf Spiele in der Vorrunde und mindestens drei weitere in der dann folgenden Qualifizierungsrunde.

 

Der Preis für eine Tageskarte, der auch für das Pokalspiel gilt, beträgt zwölf Euro für Erwachsene, ermäßigt zehn Euro und für Jugendliche (zehn bis 17 Jahre) fünf Euro.

 

Tageskarten für die Punktspiele wird es zunächst nur an der Abendkasse geben. Der OHV arbeitet aber daran, dass Zuschauer Tageskarten künftig auch online kaufen können.

Zurück