Aktuelles

OHV II bricht nach der Pause ein

Erstellt von Ostfriesische NAchrichten: lin | |   2. Herren

Auricher verlieren 26:35 in Daverden

lin Daverden. Die zweite Mannschaft des OHV Aurich hat ihr Auswärtsspiel in der Verbandsliga-Nordsee deutlich mit 26:35 beim TSV Daverden verloren. Die Mannschaft um Trainer Patrick Tulikowski bleibt aber als Aufsteiger auf Platz fünf der Tabelle. „Wir sind immer noch gut dabei. In der Hinrunde haben wir vielleicht auch das ein oder andere Mal über unseren Verhältnissen gespielt“, sagte Tulikowski.

 

In der ersten Hälfte hielten die Auricher noch gut mit. In der 24. Minute gingen die OHV-Spieler das einzige Mal in dieser Partie nach einem Treffer von Steffen Eilers mit 11:10 in Führung. Bis zum Pausenpfiff setzten sich die Gastgeber dann mit drei Toren ab.

 

In der zweiten Halbzeit baute der TSV Daverden seinen Vorsprung kontinuierlich aus. „Wir sind in der zweiten Halbzeit eingebrochen und der Gegner hat sich in einen Rausch gespielt“, fasste Tulikowski die zweite Halbzeit zusammen. In der Rückrunde würden auch häufig wichtige Spieler fehlen. „Das können wir dann nicht kompensieren“, so Tulikowski. Bester Torschütze bei den Gastgebern war Jannis Elfers mit elf Toren.

 

Am kommenden Wochenende darf die zweite Mannschaft des OHV Aurich nach drei Auswärtsniederlagen in Folge mal wieder in eigener Halle antreten. „Vielleicht gelingt uns dann mal wieder ein Erfolgserlebnis, das wäre gut für das Gemüt“, hofft Tulikowski auf einen Heimsieg gegen den VfL Horneburg. Das Hinspiel gewannen die Auricher deutlich.

 

OHV Aurich: Möhlmann, Sineux (Tor), N. Gronau (5), Höppner, R. Gronau (3), Tuinmann (4), Speckmann, Neumann (1), Stöhr (1), Dannholz (5), Eilers (7).