Zum Hauptinhalt springen

Nach einer Viertelstunde kommt der OHV II in Fahrt

Erstellt von Ostfriesische Nachrichten: Silke Meyer | |   2. Herren

Verbandsliga-Handballer gewinnen erneut souverän

NEUENHAUS Für die Verbandsliga-Handballer des OHV Aurich II lief es im Punktspiel am Sonnabend bei der SG Neuenhaus/Uelsen wie zuletzt: Mit Schwierigkeiten in der ersten Viertelstunde. Und am Ende stand wieder ein ungefährdeter Sieg. Diesmal mit 41:33 Toren (Halbzeit 22:16).

 

In den ersten Minuten führten die Auricher zwar auch, aber nur knapp. In der achten Minute gelang der SG sogar der Ausgleich (8:8). „Danach lief es eigentlich ganz gut“, sagte OHV-Trainer Patrick Tulikowski. Seine Mannschaft warf erstmals einen Vier-Tore-Vorsprung heraus (12:8) und baute diesen im Laufe des Spiels weiter aus.

 

Nur die Defensivarbeit war nicht ganz nach dem Geschmack des Trainers. „Abwehr kann man auch mal spielen“, sagte er mit Blick auf die kassierten Tore. Die Torhüter beider Mannschaften seien da ziemlich allein gelassen worden. „Sie haben kaum Unterstützung bekommen“, so Tulikowski. Wenigstens habe sich Austen Müller im Tor des OHV mit zwei gehaltenen Siebenmetern auszeichnen können.

 

Was Tulikowski unter dem Strich aber wichtiger war alles andere: „Jeder hat seine Spielanteile bekommen.“

 

Jetzt ist die Vorfreude der Auricher, die Tabellendritter sind, auf das Spitzenspiel am kommenden Sonnabend groß. Dann empfangen sie um 18 Uhr in der Ellernfeldhalle Tabellenführer TV Oyten.

 

OHV Aurich II: Müller; Reshöft (2 Tore), Höppner (1), R. Gronau (14/davon 4 Siebenmeter), Dannehl, Tuinmann (2), H. Stoehr (2), Speckmann (1), Neumann (8), S. Stoehr (2), Lübben (5), N. Gronau (4).sm

Archivbild
 

OHV-CUP 2022

Livestream 3. Liga

Liveticker 3. Liga